Walter Knoll Polstermöbel

Designmöbel aus Skandinavien – Minimalistische Designs erobern die Welt

Polstermöbel Knoll DesignDie Bäder & Bodenmanufaktur München & Weiden steht für minimalistische Designs und moderne Raumgestaltung. Aus diesem Grund waren skandinavische Möbeldesigner und deren Entwürfe sowie Stile stets Vorbild bei den Konzepten für unsere Kunden. Im folgenden Blogartikel werden wir den renommierten Designer Eero Saarinen und dessen Arbeiten für Knoll International vorstellen.

Knoll – Polstermöbel höchster Qualität

Walter Knoll ist Gründer und Inhaber der Walter Knoll Polstermöbelfabrik. Das Familienunternehmen wurde von Wilhelm Knoll in Stuttgart gegründet und stieg dank seiner qualitativen Arbeiten schnell zum königlichen Hoflieferanten auf. Die Söhne von Walter Knoll engagierten sich ebenfalls in der Firma und halfen bereits in jungen Jahren beim Aufstieg des Unternehmens. So gründete beispielsweise Hans Knoll 1938 in den USA die sehr bedeutende Zweigstelle Knoll International in East Greenville (Pennsylvania), welche noch heute Bestand hat. Nach dem Tod von Walter Knoll, welcher im Laufe seines Lebens nach Wien übersiedelte, übernahmen Stefan Combe und Michael Knoll die Geschäftsleitung von Walter Knolls Polstermöbelfabrik. Erst im Jahre 1993 übernimmt Rolf Benz das Unternehmen. Geschäftsführer ist seither Markus Benz.

Die Designs – Eine Säule statt vieler Beine

Der Verarbeitungsstil von Walter Knoll wurde über die Jahre stets beibehalten und fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Daran änderte sich auch durch die verschiedenen Geschäftsführer nichts. Der Stil der Fabrikate von Walter Knoll kann durchaus als klassisch-modern beschrieben werden. Dabei setzten die Designer getreu der Firmenphilosophie auf klare gerade Linien und unaufgeregte Designs.

So hat beispielsweise auch der finnische Designer Eero Saarinen für Knoll International Möbel entworfen. Neben seinen berühmten Flughafenbauten in New York und Virginia sind auch seine Möbelentwürfe für den deutschen Möbelfabrikanten um die Welt gegangen. Eero Saarinen war bereits in der Anfangsphase der neuen Zweigstelle Knoll International am Aufbau beteiligt und brachte viele seiner Ideen in das Unternehmen mit ein. Florence Knoll, die Ehefrau von Walter Knoll, schrieb über ihren Designer: „Eero steckt in seine Arbeiten mehr Phantasie und Ehrlichkeit als andere Designer“. Ziel von Walter Knoll und dessen Designern war es, Sitzmöbel zu kreieren, die nicht nur funktional sind, sondern auch den darauf Sitzenden gut in Szene setzt. Die Verschmelzung von konstruktiven Elementen zu einer ganzheitlichen Form, war Saarinens Ideal. Aufgrund seines „Hasses“ von Tisch- und Stuhlbeinen entwickelte er neue Ideen für Stühle mit nur einem einzigen Bein. Er wollte Schluss machen mit dem „elenden Gewirr an Beinen und der daraus entstehenden Hässlichkeit und Unruhe“. Ein weiteres Highlight des finnischen Herstellers ist der sogenannte „Tulpen-Tisch“, welchen er 1955 entwarf. Ziel aller seiner Designs ist es, maximale optische Klarheit zu erreichen.

Berühmte Designs von Knoll International

Zu den wohl bekanntesten Möbelstücken von Knoll International designt von Eero Saarinen zählt der sogenannte „Womb Chair“. Diesen entwarf Saarinen als Florence Knoll den Wunsch nach einem bequemen Sessel, der breit genug ist, um sich darin einzukuscheln, äußerte.

Der Womb Chair, welcher 1946 entwickelt wurde, ist eine gepolsterte Sesselkonstruktion auf Stahlrohrfüßen, welche breit genug ist, um die Beine anzuziehen und sich einzukuscheln. Seit 1948 gibt es den Womb Chair bei Knoll International auch für Kinder. Sofort bei Verkaufsstart war der Womb Chair ein wahrer Hit – auch heute noch.

Ihr Team der Bäder & Bodenmanufaktur München & Weiden